Ihr Steinmetz in München - Grabmale und Steinmetzarbeiten
Ihr Steinmetz in München - Grabmale und Steinmetzarbeiten

Naturstein – was ist das?

Als Naturstein werden alle Gesteine bezeichnet, wie Sie in der Natur vorkommen und die  wirtschaftlich genutzt werden. Im Unterschied dazu spricht man bei vom Menschen hergestellten Produkten wie Beton- oder Ziegelsteinen von künstlichen Steinen. 

Bei Natursteinen unterscheidet der Fachmann zwischen bearbeiteten und vorgeformten Naturwerksteinen, Bruchsteinen, die beim Abbau des Gesteins mit Brechern entstehen und unbearbeiteten, „aufgelesenen“ Feldsteinen.

Die Bezeichnung von Natursteinen ist durch zwei europäische Normen geregelt, die EN 12670 (Naturstein – Terminologie) und EN 12440 (Naturstein – Kriterien für die Bezeichnung). Neber der Handelsbezeichnung, die der Hersteller frei wählen kann, muss dabei die wissenschaftliche Bezeichnung des Gesteins angegeben werden.

 

Natursteine für München – Vielfalt aus der Natur

Als Steinmetze verwenden wir verschiedenste Natursteine, besonders häufig Granit, Basalt, Sandstein, Porphyr und Marmor. Die Oberflächen der meisten Natursteine werden geschliffen oder poliert. Das erzeugt eine glatte Fläche und die Feinheiten des Steines, seine natürlichen Farben und Strukturen, werden herausgearbeitet. Daneben gibt es weitere Methoden zur Bearbeitung des Natursteins, so dass z.B. gebeilte, gespitzte oder geflammte Oberflächen entstehen. Da die Kulturtechnik der Steinbearbeitung schon sehr alt ist, ist ein breites Spektrum an Verfahren verfügbar, die alle zu unterschiedlichen Ergebnissen führen. Gern beraten Sie unsere Steinmetze zu den Eigenschaften der Natursteine und den Möglichkeiten ihrer Gestaltung. 

So vielfältig wie Form und Farben ist auch der Einsatz von Natursteinen: Im Straßen- und Hausbau werden Natursteine verwendet oder im Garten. Als Steinmetze verarbeiten wir die Steine vor allem für Grabmale aber auch im Innenausbau und im Steinbau. So werden u.a. Treppen, Fensterbänke, Küchenarbeitsplatten oder Fußböden aus Naturstein gefertigt. Nicht zu vergessen die Nutzung von besonders schönen Steinen für die Arbeit der Steinbildhauer, die langlebige Kunstwerke aus Naturstein schaffen.  

 

Naturstein oder künstlicher Stein - Nutzen Sie unsere Beratung!

Natursteine haben wie alle Produkte ihre Vor-und Nachteile. Welche dabei zum Tragen kommen, ist selbstverständlich vor allem vom konkreten Verwendungszweck abhängig. Gern geben wir Ihnen dazu ausführliche Beratung. Grundsätzlich sind Natursteine so gut wie immer teurer als ihre künstliche Alternativen. Zudem sind Natursteine wie Granit häufig auch ein ganzes Stück schwerer und kompakter, was teilweise statische Probleme verursachen kann. Der große Vorteil der Natursteine liegt aber in ihrer Haltbarkeit. Während z.B. bei Beton kaum Langzeitstudien über die Beständigkeit existieren, kann man die von Natursteinen an vielen historischen Gebäuden in Augenschein nehmen. Die zusätzliche Investition lohnt sich auch aus ästhetischen Gründen: So wird ein Grabmal aus Naturstein stets hochwertiger wirken, als eines aus einem künstlichen Stein und dazu noch individueller, denn es zeigt neben der natürlichen Maserung auch noch die Bearbeitungsspuren des Steinmetzen, der es geschaffen hat. 

 

Wenn Sie weitere Informationen über das Material Naturstein und seine Einsatzmöglichkeiten oder bestimmte Produkte wünschen, stehen wir Ihnen als erfahrene Steinmetze in München für ein ausführliches Gespräch zur Verfügung. Gern zeigen wir Ihnen auch Referenzen unserer Arbeit.